Sie sind nicht krank - nur Durstig!

Das heißt wir ernähren 3/4 unseres Körpers schlecht!

  • TRINKEN SIE 1-2-3 LITER WASSER PRO TAG, also in ca. 18 Stunden (langsam steigernd, damit die Nieren sich daran gewöhnen können!)
  • STILLES WASSER oder LEITUNGSWASSER ABGEKOCHT und durch einen NORMALEN PAPIERFILTER FILTRIERT (gegen evtl. vorh. Erreger wie Bakterien, „Viren“, Microparasiten/Kalzium = kalkhaltiges = hartes Wasser) und ZIMMERWARM TRINKEN wie "TEE OHNE INHALT"!
  • GANZ WICHTIG! ENTSCHLACKUNG!!!
  • "Schülerblase ist erwünscht!"

Falls Sie inhaltsloses Wasser nicht ertragen können, ist auch dünner Tee erlaubt. Dünn heißt: die Menge eines Teebeutels nicht auf eine Tasse, sondern auf eine Kanne Wasser!!! Erlaubt sind folgende Tees (alle alkalisierenden Tees - keine Früchte- und flavorisierten Tees = säuernde!)

z.B.: a)Fenchel, Kümmel; b)Pfefferminze, Kamille; c)Grüner Tee, Mate grün; d) Lapacho; e) Puer Tee; f) Schafgarbe, Salbei; g) Birkenblätter, Lindenblüten usw.

Alle Tees einzeln o. gemischt:

  • zu c): nicht kochend übergießen, Wasser aufkochen -5 Minuten stehen lassen (= ca.95°C) damit übergießen- 3 Minuten ziehen lassen (=beleben);
    die gleichen Blätter !!! wieder übergießen und 5-7 Minuten ziehen lassen (=beruhigend)
  • zu a): angestoßen, d.h. entweder mit Pistill im Mörser oder mit Löffelrücken in einer Tasse, schmeckt und wirkt stärker
  • zu d): die dunkle Rinde ist die bessere; sie wird kochend übergossen und 20Minuten leise köchelnd belassen, dann abgießen
  • zu f): meist zu bitter --> mischen